• Jörg Kundrath

Warum ich 25 Jahre meines Lebens etwas verpasst habe?!

Aktualisiert: Juli 28

Ich hatte 25 Jahre lang die tiefe Überzeugung kein Äpfel zu mögen.


Was sich jetzt erst mal lustig anhört, ist viel wichtiger und relevanter für uns alle, als du vielleicht denkst.


Ich bin sicher, jeder von uns trägt Überzeugungen mit sich, die gar nicht stimmen.


Als Kind habe ich mal in einen schlechten Apfel gebissen. Von da an war für mich klar: Äpfel mag ich nicht.


Ich habe das nicht hinterfragt bis ich vor zwei Jahren “gezwungen” wurde, einen Apfel zu essen.


Nach einem Seminartag am späten Sonntagabend wollte ich schnellstmöglich die 2h Heimfahrt zu meiner Familie starten.

Das Problem: Ich hatte unglaublichen Hunger und am Veranstaltungsort gab es nur noch Äpfel 🍎


Kurz: Nach 2h Fahrt und 2 Äpfel war mir klar: Äpfel sind der Hammer 😍


Seither esse ich übrigens jeden Tag mindestens einen Apfel.


Solche Überzeugungen hatte ich reihenweise:

👉 Joggen ist langweilig

👉 Gemüse schmeckt nicht

👉 Tee ist kein Getränk

👉 Ich bin kein Frühaufsteher


💡 Aufgabe:

Mach Dinge bewusst anders und stell Dinge, von denen du fest überzeugt bist, in Frage.


👉 Du magst etwas nicht? Probier es mal wieder!

👉 Frage dich: Was könnte ich in meinem Alltag hinterfragen & bewusst anders machen?


#challengethestatusquo #familienmensch

4 Ansichten

UPDATES ABONNIEREN

Bruchhauser Straße 12

40883 Ratingen, Deutschland

+49 (0) 176 4599 15 69

© 2020 Mindset Movers

MindsetMoversRGB_edited.png